Unser Service

 

 


Tipps & Tricks

• kostenlose und unverbindliche Hausbesichtigungen
• Umzüge Nah, Fern und Ausland
• Privatumzüge
• Firmenumzüge
• Familienzusammenführungen
• Umzüge 60+ mit dem gewissen Händchen
• Be- und Entladehilfen
• Möbellagerung
• Verkauf und Verleih von Umzugszubehör
• Vermietung Möbelaußenlift
• Aktenlagerung
• Hilfe für Selbstumzieher
• Direktabrechnung mit Behörde oder Arbeitgeber
• Wohnungsauflösungen, Entrümpelungen
• Sperrmüllentsorgung
• Möbelde- und Montagearbeiten
• Maler- und Fußbodenarbeiten
• Sanitär- und Elektroanschlüsse durch Meisterfirmen

 

Sie gehören also zu den "Glücklichen" die einen Umzug planen!? Keine Sorge wir lassen Sie nicht allein. Die wenigsten Familien, Singles und Firmen sind Routiniers. Der Teufel steckt im Detail. Wer angesichts hoher Lebenshaltungskosten nicht zuviel zahlen möchte, sollte seinen Umzug gut planen und vorbereiten. Denken Sie stets daran: Den Umzug zum "Nulltarif" gibt es nicht - denn jede Leistung hat ihren Preis - auch Ihre Eigene. Wir hoffen Ihnen mit folgenden Tipps & Tricks ein wenig weiterhelfen zu können.

 

1. Planung und Vorbereitung
Bemühen Sie sich rechtzeitig um ein Kostenangebot. Renomierte Umzugsunternehmen bieten diese Leistung kostenlos und unverbindlich an. Entscheiden sie selbst ob Sie die Erstellung anhand einer Umzugsgutliste oder einer "vor Ort Besichtigung" wünschen.

2. Kündigung, An- und Abmeldung

Einwohnermeldeamt, Gas, Elektrizität, Rundfunk, Fernsehen, Telefon, Post, Bank und alle wo sonst Verträge bestehen. Die meisten dafür notwendigen Formulare sind z.B. in einer Schreibwarenhandlung zu erwerben. Seit neuestem ist es auch per Internet möglich: Die deutsche Post bietet diese Hilfe unter www.umziehen.de an. Ach ja! Vergessen Sie bitte nicht die Ablesetermine für Gas, Wasser und Strom zu vereinbaren.


3. Ihre Einrichtung

Sicher sucht man seine Wohnung nicht nach seinem Inventar aus, aber bedenken und beachten Sie, daß Ihr vorhandenes Umzugsgut auch einen neuen Platz findet. Hilfreich sind Einrichtungspläne. Durch Ihre konkreten Vorstellungen ist es auch unserem Personal möglich Ihre Möbel am Umzugstag an die gewünschte Stelle zu platzieren. Denken Sie auch an die Breite der Fenster und Türen. So ersparen Sie beiden Seiten böse Überraschungen.

 

4. Entrümpelung, Entsorgen und Weggeben

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde oder Stadtverwaltung nach dem nächsten Sperrmülltermin. Sollte in naher Zukunft keiner anstehen, ist eine Entrümpelung auch durch unsere Firma möglich. Noch brauchbare Gegenstände werden sicher auch gern von An & Verkäufen oder Wohlfahrtseinrichtungen wie z.B. Deutsches Rotes Kreuz oder Caritas entgegengenommen.
 
Alles weitere sind "Kleinigkeiten"
  • Starten Sie keinen Großeinkauf vor Ihrem Umzug, denn Kühlschränke müssen abgetaut und Gefrierschränke ausgeräumt sein. (Beachten Sie, daß der Netzanschluß erst nach ca. 3 Stunden "Ruhestand" erfolgen sollte.)
  • Waschmaschinen usw. für den Transport sichern
  • Wertgegenstände und persönliche Dokumente und Papiere selbst befördern
  • Pflanzen am Umzugstag nicht gießen
  • Daran gedacht Schubläden und Bettkästen auszuräumen
  • Packen Sie die Kartons nicht zu schwer (ca. 30 kg) Auch Umzugsleute sind nur Menschen.